Die kalifornischen Vail Resorts melden dank bester Wintersportbedingungen vorgezogenen Saisonstart am Lake Tahoe

14 November 2012
Reichhaltige Schneefälle machen es möglich: Die kalifornischen Vail Resorts eröffnen ihre Skigebiete früher als geplant. Schon am heutigen 14. November starten am Lake Tahoe die Resorts Heavenly und Northstar. Kirkwood folgt am 16. November. Dann werden die ersten neun Lifte laufen, die zunächst vierzehn Pisten und ein weiträumiges Freeride-Gebiet erschließen. Skifahrer und Snowboarder dürfen sich schon jetzt auf eine anhaltend solide Schneelage mit See- und Wüstenblick freuen. Der für alle Vail Resorts geltende Epic Pass ist bereits gültig. www.snowusa.de
 
„Keiner muss sich Gedanken machen, ob genug Schnee liegt oder Ski und Boards Kratzer bekommen könnten. Unsere Resorts haben den Ruf, beim Opening sowohl mit Qualität als auch mit Quantität zu überzeugen“, so Heavenlys Geschäftsführer Pete Sonntag. „Die Gästezufriedenheit steht immer im Vordergrund und ausgewogene Pistenverhältnisse spielen dabei eine große Rolle. Wer nach Heavenly kommt, kann vom ersten Tag an himmlischen Wintersport erleben. Zudem sollte man ‚Unbuckle’ nicht verpassen, eine der wildesten Après-Ski-Partys überhaupt.“
 
Northstars leitender Geschäftsführer Bill Rock ergänzt: „Die bisherigen Schneestürme am Lake Tahoe waren immens und haben uns gerade diese Woche wieder einen halben Meter Schnee gebracht.“
 
Weitere Infos zu den Vail Resorts sowie eine Liste der Touroperator unter www.snowusa.de

Vail Resorts ist das führende Skigebiets-Unternehmen der USA. Dazu gehören die vier Wintersportorte Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone in Colorado sowie drei Resorts in Kalifornien am Lake Tahoe: Heavenly, Northstar und Kirkwood. Jedes Resort besticht durch seinen unverwechselbaren Charakter, den persönlichen (Pisten-)Charme sowie seinen typischen Baustil.
 

Contact(s)

<< Back