Vail Resorts/USA Colorado: Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Keystone Kalifornien: Heavenly, Northstar

18 January 2012
PORTRAIT

Vail Resorts/USA – das ist das führende Skigebiets-Unternehmen der USA. Dazu gehören die vier Colorado-Orte Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone sowie Heavenly und Northstar am Lake Tahoe in Kalifornien. Jedes einzelne der sechs Resorts besticht durch seinen unverwechselbaren Charakter, den persönlichen Charme und seinen typischen Baustil. Allen Skigebieten gemein ist ein besonderes Pistenerlebnis: In Colorado der Champagne Powder, staubtrocken und federleicht, in Kalifornien Skifahren mit Wüstenblick und Seegang, Après-Ski de luxe oder im Las Vegas-Stil. www.snowusa.com
 
RECHERCHE-IDEEN
 
Weltweit einmalig – Digitale Anstecknadeln
Seit der Wintersaison 2010/2011 gibt es in den Vail Resorts eine technisch-digitale Neuerung, die in der Ski-Welt bislang ihresgleichen sucht. Die App „EpicMix“ dokumentiert persönliche Pisten-Erlebnisse wie zurückgelegte Höhenmeter oder Anzahl der Skitage und informiert über aktuelle Wetter- und Schneebedingungen. Für den Spaßfaktor sorgen digitale Anstecknadeln, sogenannte Pins, die auf der Piste virtuell gesammelt werden können. Alle Ereignisse können mit Freunden über Facebook geteilt werden. Neu: Die App ermöglicht jetzt auch, Fotos direkt auf den „EpicMix“-Account oder die persönliche Facebook-Seite hochzuladen. Auf Wunsch schießen sogar professionelle Fotografen die Pistenerinnerungen der Gäste – und das kostenlos.
 
 
Morgens Skifahren, abends Wellenreiten
Anstatt Après-Ski mit Bier und Burger mal eben eine Welle im Pazifik reiten – so kann ein perfekter Tag für alle aussehen, die ihren Winterurlaub in Heavenly am Lake Tahoe verbringen. Das kalifornische Skigebiet am zweittiefsten Bergsee der USA liegt rund dreieinhalb Autostunden von San Franciscos bekannten Surferstränden entfernt. Früh aufstehen lohnt sich also doppelt: Mit ein bisschen Glück zieht man die ersten Spuren in einen frisch verschneiten Hang und erwischt abends noch die perfekte Welle.
 
 
Per Schneekatze zum Powderglück
Pistenraupen sind in der Regel schwerfällig. Im amerikanischen Keystone allerdings gibt es Schneekatzen, bei deren Anblick jeder Wintersportler vor Begeisterung zu schnurren beginnt. Die gigantischen Schneemobile mit dem Aufkleber „CAT Skiing“ sind komfortabel und bieten Platz für zehn Personen. Das Beste: Gleichmäßig wie ein Tausendfüßler kutschiert das Fahrzeug Skifahrer und Snowboarder umweltschonend zu abgelegenen Hängen, an denen die Bretterfans nur eines erwartet – der unvergleichliche Champagne Powder der Colorado Rockys. Unverspurt und menschenleer.
 
 
Pistenspaß mit Wüstenblick oder vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen
Wer in Heavenly Ski fährt, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus: Von den kalifornischen Pisten aus blicken Gäste auf das kristallklare Blau des Lake Tahoe, dem mit 501 Metern zweittiefsten See der USA. Von der anderen Seite des Skigebiets eröffnet sich die weite Szenerie der Wüste von Nevada. Und Heaveny ist eines der größten Tree Skiing-Gebiete der Welt. Kein Wunder, dass man dort beim Wedeln und Cruisen vor lauter Bäumen die Pisten nicht sieht. Ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.


Après-Ski im Las Vegas-Stil
Spektakulär ist im Wintersportgebiet Heavenly am Lake Tahoe nicht nur das Pisten-Erlebnis, sondern auch die geografische Lage: Das Resort liegt im Sunshine-State Kalifornien, angrenzend zum glücksspielfreundlichen Bundesstaat Nevada. Das bedeutet neben 340 Sonnentagen im Jahr für viele Winter-Urlauber vor allem eines: Après-Ski im Las Vegas-Stil, mit 3.000 Spielautomaten und 400 Spieltischen für den besonderen Ferien-Einsatz.
 

Faszination USA – Deutsche Auswanderer in den Vail Resorts/Colorado
Viele Deutsche kamen für eine Winter-Saison in die Skigebiete der Vail Resorts – und sind dann auch wegen des Sommers geblieben. So wie Helmut Fricker. Der Freiburger steht seit über 50 Jahren in der beheizten Fußgängerzone in Beaver Creek und bläst publikumswirksam in Lederhose und Sepplhut das Alphorn. Wie viele andere Saisonarbeiter, die nur für ein paar Monate in die Vail Resorts kommen wollten, würde auch er nie wieder woanders leben wollen – muss er doch nicht einmal auf sein geliebtes Wiener Schnitzel verzichten. Das gibt es originalgetreu zubereitet im „Hotel Gasthof Gramshammer“ in Vail, benannt nach dem Österreicher Pepi Gramshammer, der das Restaurant 1964 gründete.
 
 
Worauf Lindsey Vonn abfährt
Die amerikanische Olympia-Medaillengewinnerin Lindsey Vonn ist bis zur Saison 2013/2014 das „Gesicht“ der Vail Resorts. Die Zusammenarbeit kommt nicht von ungefähr: Die 27-Jährige ist in Vail groß geworden und trainierte seit den späten 90er Jahren auf dem Vail Mountain, dem größten Skiberg Nordamerikas. Wer mit Lindsey abfahren möchte: Vail benannte ihr zu Ehren eine Piste, Lindsey´s run. Die Lieblingsabfahrt der Sportlerin selbst ist Riva´s Ridge, mit 6,4 Kilometern die längste von insgesamt 193 Pisten auf Vail Mountain.
 
 
Service satt für Stars und Sternchen
Beaver Creek und Vail sind die exklusivsten Wintersport-Gebiete der Colorado-Vail Resorts. Rolltreppen und Zauberteppiche innerhalb des Skigebiets verhindern, dass man seine Ski auch nur einen Meter zu weit tragen muss, beheizte Fußgängerzonen sorgen für schneefreie Peeptoes, private Butler wärmen die Skischuhe vor und in den exklusiven Privatclubs und Hotels treffen sich alle, die eigentlich nicht erkannt werden wollen. Wie Gwyneth Paltrow, Justin Timberlake oder Jessica Biel. Sogar Elvis Presley besaß in Vail seinerzeit ein Haus – ihm wurde allerdings mehrmals die Liftkarte entzogen, weil er die Pisten „unsachgemäß“ auf einem Schneemobil nach oben gebraust sein soll.    
 
 
Cowboy-Charme und Höhen-Luft
Winterurlaub in Breckenridge raubt vielen Gästen den Atem: Das Skigebiet ist mit 3.962 Metern das höchste der vier Colorado-Vail Resorts. Auch im Tal ist die Luft dünn. Der Cowboy-Charme des gut 150 Jahre alten Goldgräberstädtchens, das in der Saison 2011/2012 seinen 50. Geburtstag als eines der bekanntesten Ski-Resorts Nordamerikas feiert, begeistert Europäer. Die Main Street ist gesäumt von viktorianischen Häuschen, romantischen Restaurants und originellen Shops. Nicht verpassen sollte man ein Après-Ski-Bier in The Gold Pan, der ältesten Bar westlich des Mississippis – hier sitzen einheimische Männer noch mit Cowboy-Hüten am Tresen und schauen auf die schneebedeckten Gipfel der Rocky Mountains, als hätten sie diese nie zuvor gesehen.
 
 
Skifahren auf dem Hausberg von Shaun White
Northstar in Kalifornien ist seit der Winter-Saison 2010/2011 das jüngste Familienmitglied der Vail Resorts und bietet mit 95 Pisten, 5 Terrain Parks, 19 Liften und einer jährlichen Schneefallmenge von neun Metern auf einer Skigebietsgröße von 1.215 Hektar beste Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Wintersport-Urlaub in Kalifornien – für jede Könnensstufe. Auch der zweifache Snowboard-Olympiamedaillen-Gewinner Shaun White weiß so viel Potenzial zu schätzen und erklärt Northstar aktuell zu seinem Haus- und Trainingsberg. Damit sich Gäste sowohl „on mountain“ als auch in Village at Northstar noch wohler fühlen, investiert Vail Resorts für die Winter-Saison 2011/2012 insgesamt 30 Millionen US-Dollar in neue Lifte, Pisten oder Restaurants. Northstar liegt knapp zehn Kilometer von Lake Tahoe entfernt und ist über den Flughafen San Francisco in rund drei Autostunden zu erreichen. 

About Vail Resorts
Vail Resorts, Inc., through its subsidiaries, is the leading mountain resort operator in the United States. The Company's subsidiaries operate the mountain resort properties of Vail, Beaver Creek, Breckenridge and Keystone mountain resorts in Colorado, and the Heavenly Ski Resort and Northstar California in the Lake Tahoe area of California and Nevada, and the Grand Teton Lodge Company in Jackson Hole, Wyoming. The Company's subsidiary, RockResorts, a luxury resort property and hotel company, manages casually elegant properties. Vail Resorts Development Company is the real estate planning, development and construction subsidiary of Vail Resorts, Inc. Vail Resorts is a publicly held company traded on the New York Stock Exchange (NYSE: MTN). The Vail Resorts company website is www.vailresorts.com and consumer website is www.snow.com.

Contact(s)

Pressekontakt
Angelika Hermann-Meier PR
Julia Boyn   Fon +49 (8807) 2 14 90 16 
julia.boyn@hermann-meier.de

<< Back